Die Liebesbeziehung

Mit Liebesbeziehung meine ich alle Beziehungen, die auf Liebe beruhen, also nicht nur wie umgangssprachlich geläufig, erotisch oder sexuell gefärbte Beziehungen. Ich denke da an tiefe Freundschaften aller Art.
Im Zusammenhang mit Corona und den dunklen Schatten, welche die Krise wirft, frage ich mich vermehrt, was wirklich essentiell ist und worin die Zusammenhänge des Lebens bestehen.
Verwaltetes Leben gibt es nicht wirklich. Es keimt und erscheint nur im Strom der Liebe.
Ich liebe, darum bin ich.
Liebe ist die grösste Kraft im Universum, die es gibt.

In der Liebesbeziehung zeigt sich das Eine -Gott- in der Weise, die uns zum Verstehen führt. Es ist die schönste Weise, wie es dem Menschen möglich ist, das Wunder der Einheit zu erkennen und zu erleben.
Deshalb erschuf Gott die Zweiheit.

«Es ist schön, wenn du mir erlaubst, dir zu helfen und dich zu unterstützen in deiner Entwicklung. Es ist schön, an deiner Entfaltung teilzunehmen.

Ich traue Deinen Impulsen und dem Spiegel, den Du vor mich hin stellst, weil ich weiss, dass Du es aus Liebe tust.

Zuerst habe ich deine Fehler und Schwächen gehasst, dann toleriert und jetzt mag ich sie, weil ich dich liebe und es mir klar geworden ist, dass Deine Schwächen Teil deiner umfassenden Schönheit sind.
Wenn ich mich dir zeige, dann in meinen Stärken und Schwächen, angemessen, ohne Übertreibungen in die eine oder andere Richtung. Ich mache mich nicht kleiner, noch grösser als ich bin. Das gibt mir innere Ruhe und diese wird noch tiefer, wenn Du mich so annimmst, wie ich bin.

Es ist ein mystisches Erleben, wenn ich unsere Unterschiedlichkeiten sehe und anerkenne und ich gleichzeitig erlebe, dass wir aus der gleichen Ursubstanz sind. Das Eine in Verschiedenheit.
Du.

Körper an Körper atmen wir ein und aus.

Und wenn wir uns so in Freude und Freundlichkeit betrachten, entwickelt sich zwischen uns Raum: Liebes-Raum, der eine eigene Farbe und einen eigenen Klang hat. Das Dritte, Gemeinsame, von uns ins Leben gesetzt. In diesem Raum der Liebe entfaltet sich ein neues Wesen.

Der Liebesraum erinnert an ein Schiff, in welches wir uns setzten. Es trägt uns über den Fluss.

Über uns ist ein blinkender Stern, der uns leitet und begleitet.

Aus dem Schoss der Liebe steigt Gesang auf und der Atem beginnt zu tanzen.»

In der Liebesbeziehung zeigt sich das Eine -Gott- in der Weise, die uns zum Verstehen führt. Es ist die schönste Weise, wie es dem Menschen möglich ist, das Wunder der Einheit zu erkennen und zu erleben.
Deshalb erschuf Gott die Zweiheit.

Beitragsbild: Zwei Rosenblüten in einer.

 

3 Gedanken zu „Die Liebesbeziehung“

  1. Danke, lieber Werner.

    Vielleicht ist die Liebesbeziehung zu Gott die tiefste und innigste überhaupt.
    Aus ihr heraus ist es mir möglich jeden Menschen zu lieben, wie er ist und ihm diesen Liebesraum zur Verfügung zu stellen. Ich verstehe ihn als einen Heilungsraum, der auch für meine eigene Heilung da ist – letztlich eine Erlösung. Die Berührung Gottes als ein Akt der Gnade, die ich in Dankbarkeit empfange.

    Alles Liebe, Mona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.